Hamlet
Können Würmer Bettler von Königen unterscheiden? Sein oder nicht sein? In welchem Becher ist das Gift? Hinter welchen Satz kommt das Fragezeichen? Steht hinter jedem Vorhang ein Mensch? Wissen Sie, woran ich leide? Hat Rosenkranz Angst im Dunkeln? Sieht die Wolke aus wie ein Kamel? Oder wie ein Walfisch? Was war das? Eine Maus? Wo sind die Lippen und ihr Lächeln geblieben? Wo die von ihnen erzählten Witze, über die alles in Lachen ausbrach? Schnarcht der König? Seid ihr keusch? Wo, bitteschön, schüttet man das Gift hinein?

Aufstellung einiger wichtiger, in Hamlet vorkommender oder erwähnter und zum Verständnis des Dramas unerläßlicher Eigenschaften und Gemütsäußerungen in alphabetischer Reihenfolge
abscheulich affektiert alltäglich anständig anstößig arm aufgeblasen ausgebrütet betrunken bleich blutig blutschänderisch dornig dumm ehrenhaft eigennützig ekelhaft entsetzlich ermordet fallend feierlich feige finster fledermausig froschfingrig gallertig geschmackvoll geschwätzig gewissenlos gierig giftig glitschig gnädig grasblumig grillenfängerisch heilig heimlich herzhaft hinterhältig holdselig hübsch hungrig jammerläppisch jungfräulich kalt keusch kindisch knopflos komödiantisch krötisch kupplerisch lieblich lüstern melancholisch mitternächtlich mörderisch mühselig naiv naß niederträchtig pestilenzisch phantastisch quecksilbrig schlafend schnepfisch schön schuldig schwach seltsam sentimental starr sterbend stinkend tapfer taubenherzig toll träumend treu traurig treulos trunksüchtig tugendhaft übrig unbekannt unentdeckt ungestraft unschuldig
unsichtbar unzüchtig üppig verdammt verderblich vergiftet verhext verlogen verräterisch verrückt verschlagen verschleiert voreilig weinerlich weitausgebreitet widersinnig wollüstig
wunderbar wurmig zufrieden
zusammengeflickt
to tot tot tot tot tot tot tot tot
to tot tot tot lebendig tot
to tot tot tot tot
tot tot tot
tot tot
tot
ab
wesend


 
  Zurück